Bei den Jahr 2021 von den Finanzämtern bearbeiten Einsprüchen gegen Steuerbescheide wurden 63,4 Prozent durch „Abhilfe“ entschieden, d. h. sie wurden zum größten Teil korrigiert. In dieser Zahl finden sich auch Fälle, bei denen im Hinblick auf ein anhängiges Musterverfahren die „Abhilfe“ durch Aufnahme eines Vorläufigkeitsvermerks erfolgte oder nachträglich Aufwendungen von den Steuerzahlern gelten gemacht wurden.

Quelle: BdSt