Und dann sind da doch noch die Landesschulden. 

Mitte März war unser Bundesland nach neuesten Berechnungen mit gut 186,8 Milliarden Euro Schulden belastet. Auf jeden Menschen in Nordrhein-Westfalen entfallen damit rein rechnerisch rund 10.425 Euro Landesschulden. Anders als die Landesregierung berücksichtigt der BdSt in seinen Zahlen auch die Schulden der Schattenhaushalte. Das sind beispielsweise die Landesbetriebe mit ihren Verbindlichkeiten. Den riesigen Umfang der Staatsverschuldung verdeutlicht dieser Vergleich: In der Corona-Krise ist das Vermögen des Amazon-Chefs Jeff Bezos nach Erkenntnissen einschlägiger Wirtschaftsdienste von 114 auf 180 Milliarden Euro gestiegen. Die nordrhein-westfälischen Staatsschulden sind höher.  Eberhard Kanski, kanski@steuerzahler-nrw.de

Quelle: BdSt