Wer den Mindestlohn unterschreitet, dem drohen also nicht nur bis zu 500.000 Euro Bußgeld, sondern auch die Nachzahlung von Sozialversicherungsbeiträgen. 

Weitere Arbeitshilfen wie einen Mindestlohn-Rechner, Tipps zur Arbeitszeiterfassung oder Infomaterialien für Arbeitgeber finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).