Stellt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern unbelegte Backwaren wie Brötchen und Rosinenbrot nebst Heißgetränken zum sofortigen Verzehr im Betrieb bereit, handelt es sich bei den zugewandten Vorteilen nicht um steuerpflichtigen Arbeitslohn, sondern um nicht steuerbare Aufmerksamkeiten. Quelle: BFH AZ: VI R36/17