Die Mietkosten für eine im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung genutzte Wohnung können nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses für die Dauer einer neuen Arbeitsplatzsuche als vorweggenommene Werbungskosten geltend gemacht werden. Quelle: FG Münster AZ: 7 K 57/18