Ausgaben für ein Erststudium kann man nicht als Werbungskoten von der Steuer absetzen. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Verfassungsrechtlich ist die Frage damit klar, politisch in Ordnung ist das aber noch lange nicht. Deshalb fordert der BdSt, die Rechtslage zu ändern und Ausbildungskosten steuerlich besser anzuerkennen.